Taekwondo fordert und formt Körper und Geist

Prüfung bestanden: 46 Mädchen und Jungen dürfen neue Gürtelfarben tragen

Seit zwei Jahren bietet der Taekwondo-Verein „Bujin-Gym“ Frechen für den jüngsten Nachwuchs das Programm „Spielerisch Taekwondo lernen“ erfolgreich an. Wie Trainer Hauke Helten dazu erläutert, handelt es sich um ein auch unter pädagogischen Aspekten angeleitetes Übungsangebot für Mädchen und Jungen ab fünf Jahre. In speziellen Anfängerkursen erlernen die Kinder spielerisch die traditionellen Elemente des Taekwondo. Die Kursgröße ist mit maximal fünfzehn Kindern klein gehalten, um im notwendigen Maße Begleitung und Anleitung bieten zu können.
Der Taekwondo Kurs dient dabei nicht nur der Stärkung physischer Aspekte wie Ausdauer, Kraft oder Körperbewusstsein; gefördert werden auch prosoziale Verhaltens- und Handlungsweisen, Wertevermittlung wie Höflichkeit, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit, Ich-Stärkung, Konzentrationsfähigkeit und anderes mehr.

Die Prüfungsaufgaben souverän gemeistert

Jetzt konnten 46 Mädchen und Jungen bei der Kinder-Gürtelprüfung (Winterprüfung) zeigen, was sie gelernt hatten. Die jüngsten Sportlerinnen und Sportler im Verein strebten die ersten Graduierungsstufen für den Nachwuchs, weiß-gelben bis weiß-schwarzen Gürtel, an. Für sie galt es, zu beweisen, dass sie die Grundtechniken des Taekwondo beherrschen und daneben auch die anderen notwendigen Fähigkeiten für diesen Sport, wie Gelenkigkeit, Koordination der Bewegungen, Gleichgewichtssinn, Kraft, Ausdauer, Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit mitbringen.
Sowohl den Sportlern, die sich zum ersten Mal einer solchen Prüfung stellten, als auch den Höhergraduierten war die Anspannung vor und während der Prüfung anzumerken. „Trotz der Aufregung haben aber alle ihre Aufgaben souverän gemeistert“, freut sich Vereinstrainer Hauke Helten am Ende mit seinen Schützlingen.
Stolz auf ihre Leistung nahmen die jungen Nachwuchssportler des „Bujin-Gym“ Frechen ihre Abzeichen und Urkunden entgegen. Nach bestandener Prüfung dürfen sie nun die neuen Gürtelfarben tragen.
Im Anschluss präsentierten die erfolgreichen Turnierkämpfer/innen Lena Ziegener, Alexander Krauter, Anastasia Seibert und deren Bruder Ewald eine anspruchsvolle Darbietung aus allen fünf Bereichen des Taekwondo: Formenlauf (Poomse), Vollkontakt-Wettkampf (Kyorugi), Einschritt-Kampf (Ilbo-Taeryon), Selbstverteidigung (Hosinsul) und Bruchtest (Kyokpa).

Interessierte Neulinge aller Altersstufen lädt der Verein „Bujin-Gym“ Frechen zu einem „Schnuppertraining“ ein. „Wer die koreanische Kampfsportart kennenlernen möchte, ist eingeladen, einmal kostenlos mitzumachen“, wirbt Trainer Hauke Helten.
Auskunft über die Trainingszeiten und die Trainingsgruppen gibt es unter der Telefonnummer (0 22 34) 92 22 88 und hier im Internet.

Gruppenbild Kinder-Gürtelprüfung Winter 2015