Jan Martin Jürgens gewinnt „International Masters NRW“

Anastasia Seibert holt Silber – Bronze für Yassir El Hamaoui und Ewald Seibert – Punkte für die Bundesrangliste

Mehr als 250 Sportlerinnen und Sportler aus 11 Nationen gingen beim „Internationalen Masters NRW“, einem Bundesranglistenturnier der Deutschen Taekwondo Union, in Gummersbach auf die Kampffläche. Das kleine Team des „Bujin Gym“ Frechen war dabei äußerst erfolgreich. Die Schützlinge von Trainer Hauke Helten kamen mit einem Titel, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen nach Hause. Unter mehr als 50 gemeldeten Mannschaften belegte das Team aus Frechen den 22. Rang.

Der 14-jährige Landeskaderathlet Jan Martin Jürgens (Berlin Open-Sieger 2016) setzte sich in der mit zehn Sportlern international gut besetzten B-Jugendklasse der 12- bis 14-Jährigen bis 45 Kilogramm hervorragend in Szene.

Mit einem deutlichen 29:8-Punktesieg gegen seinen Teamkollegen aus dem NRW-Kader Moritz Pauli und einem souveränen 13:8-Erfolg über den Belgier Ayman Dardouchi, zog der Gymnasialschüler aus Frechen unangefochten in das Finale der „International Masters NRW“ ein. Aufgrund seines guten taktischen Kampfverhaltens besiegte er seinen starken belgischen Endrundengegner Mohamed Laachraoui, der zuvor über Phillip Heuschkel aus dem hessischen Landesverband triumphiert hatte, verdient mit 10:6 Punkten.

Mit dem Titelgewinn holte sich Jan Martin Jürgens neben der Goldmedaille noch fünf Bundesranglistenpunkte und klettert in der DTU-Rangliste der B-Jugend bis 45 Kilogramm auf den 3. Rang.

„Das war eine starke Leistung von Jan. Nach seinem Sieg in Berlin hat er es wiederholt geschafft, sein Leistungspotential bei einem international hochkarätigen Turnier abzurufen“, freute sich Vereinstrainer Hauke Helten über den Titelgewinn seines Schützlings.

Bei der weiblichen Jugend A musste die 16-jährige Anastasia Seibert in der Gewichtsklasse bis 49 Kilogramm ihren Endkampf gegen Ewelina Krynska aus Belgien aufgrund einer Verletzung frühzeitig abbrechen. Zur Silbermedaille gab es für die Realschülerin aus Frechen noch drei Bundesranglistenpunkte.

Dritte Plätze belegten der 14-jährige amtierende Landesmeister Yassir El Hamaoui in der B-Jugendklasse bis 41 Kilogramm und der Landeskaderathlet Ewald Seibert (14 Jahre, Landesmeister 2016) in der A-Jugend bis 48 Kilogramm. Für den dritten Platz erhielt sie die Bronzemedaille und einen Punkt für die Bundesrangliste.

„Mit einer Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen haben wir bei diesem international gut besetzten Turnier toll abgeschnitten“, freute sich Trainer Helten.

Der Verein „Bujin Gym“ Frechen bietet für Jungen und Mädchen ab fünf Jahren „Schnupperkurse“ an. „Wer Interesse an der koreanischen Sportart Taekwondo hat, ist eingeladen, kostenlos mitzumachen“, wirbt Trainer Hauke Helten.
Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0 22 34) 92 22 89 und hier im Internet.

foto-int-masters-nrw-2016 gruppenfoto-int-masters-nrw